Pränataler Vaterschaftstest

Fr. 1'795.00
Pränataler Vaterschaftstest oder Vorgeburtliche DNA-Test - nicht invasiv - ohne Risiko für das Kind
Weitere Informationen
*8 werkdagen na terugontvangst monster
Ihr Preis
Fr. 1'795.00
  • Schnelle Lieferung
    Heute bestellt, morgen im Haus

  • Höchste Zuverlässigkeit
    Standardmäßig Test von 20 Loci ohne Aufpreis

  • Anerkanntes DNA-Test Unternehmen
    Anerkannt unter ISO-Norm 17025

  • Zertifiziert und akkreditiert
    ACLASS für ISO / IEC 17025, AABB, CAOm CLIA, ASCLD / Lab-International und NYSDOH.

Zahlungsarten:

Vaterschaftstest während der Schwangerschaft: Klarheit vor der Geburt

Quält Sie schon während der Schwangerschaft die Frage, wer der biologische Vater Ihres heranwachsenden Kindes ist? Dank der modernen Medizin und Labortechnik ist es mittlerweile möglich mit einem Vaterschaftstest während der Schwangerschaft zu bestimmen, wer der Erzeuger des Kindes ist. Für den pränatalen Vaterschaftstest während der Schwangerschaft wird der Mutter Blut abgenommen. Daraus wird die DNA des Kindes isoliert. Die isolierte Baby DNA kann dann in einem Verwandtschaftstest mit der des möglichen Vaters verglichen werden. Die Methodik ist weder für Mutter noch für Baby gefährlich und kann zudem ab der 9. Schwangerschaftswoche durchgeführt werden. Mit dem Vaterschaftstest während der Schwangerschaft erhalten Sie schnell die gewünschte Klarheit.

Eine sichere Methode für das Kind

Unser Vaterschaftstest während der Schwangerschaft stellt für Ihr Baby kein Risiko dar. Dem Baby muss bei dieser Art DNA Test keine Probe abgenommen werden. Das ist ein großer Vorteil gegenüber Methoden, wie z.B. der Chorionzottenbiopsie oder der Fruchtwasserprobe, welche für das ungeborene Kind ein Risiko darstellen. Experten gehen davon aus, dass das Risiko einer Fehlgeburt durch diese invasiven Untersuchungen um etwa zwei Prozent steigt. Der hier angebotene Test erfolgt nur mit einer Blutprobe der schwangeren Mutter - kein Risiko für das Kind! Ab der 9. Schwangerschaftswoche bis kurz vor der Entbindung kann der Vaterschaftstest während der Schwangerschaft vorgenommen werden.

Das Versenden des pränatalen Vaterschaftstest für die Eltern

Alles, was Sie für den Vaterschaftstest während der Schwangerschaft brauchen, senden wir Ihnen zu. Sie erhalten auch eine genaue Anleitung, die beschreibt, wie Sie vorgehen sollten. Die Blutproben müssen von einem Arzt oder einer Krankenschwester genommen werden. Per Kurierdienst, die Kosten hierfür sind bereits im Preis enthalten, werden die Proben dann ins Labor gebracht, wo der Test durchgeführt wird. Das Ergebnis liefern wir Ihnen sehr schnell: Wir bearbeiten die Proben innerhalb von acht Werktagen. Sie brauchen also nicht lange zu warten, bis Sie wissen, ob der vermeintliche Vater wirklich der biologische Vater ist.

Unterschiede zwischen invasiven bzw. nicht-invasiven Vaterschaftstests

Ein Vaterschaftstest während der Schwangerschaft kann sowohl invasiv als auch nicht-invasiv vorgenommen werden. Für einen invasiven Vaterschaftstest muss die Mutter im Krankenhaus eine Biopsie oder eine Punktion durchführen lassen und dem Vater DNA aus dem inneren Wangenbereich entnommen werden. Zwischen der 11. und 15. oder während der 16. bis 22. Schwangerschaftswoche kann dies gemacht werden. Die Zuverlässigkeit ist mit 99,99 Prozent hoch, aber das Risiko einer Fehlgeburt ist auch hoch. Die Vorteile eines pränatalen Vaterschaftstests im nicht-invasiven Verfahren liegen deshalb auf der Hand: Es besteht durch diesen Vaterschaftstest während der Schwangerschaft kein erhöhtes Risiko einer Fehlgeburt! Die Zuverlässigkeit und die Aussagekraft des DNA Tests sind mindestens ebenso hoch. Der Test kann ab der 9. Schwangerschaftswoche bis kurz vor der Entbindung durchgeführt werden. Für diesen Vaterschaftstest während der Schwangerschaft muss keine Blutabnahme beim Baby erfolgen. Die Mutter muss nur zehn Milliliter und der Vater nur sechs Milliliter Blut abgeben. Bei unserem nicht-invasiven Test können Sie hingegen anonym bleiben, während beim invasiven Test im Krankenhaus alles dokumentiert werden muss.

Kann ich einen Vaterschaftstest während der Schwangerschaft durchführen lassen?

Ja, es ist möglich, bereits einen Vaterschaftstest während der Schwangerschaft durchführen zu lassen. Mit einem nicht-invasiven pränatalen Vaterschaftstest entsteht dabei für den Fötus kein Risiko.

Wie funktioniert ein Vaterschaftstest während der Schwangerschaft?

Sie können den nicht-invasiven pränatalen Vaterschaftstest online bestellen. Sie erhalten dann ein DNA-Testpaket für den Vaterschaftstest während der Schwangerschaft zu Ihnen nach Hause geschickt. Im Paket enthalten sind die benötigten Materialien. Wenn sie das Testpaket für den pränatalen Vaterschaftstest erhalten haben, können sie einen Termin beim Hausarzt machen. Der Hausarzt (oder Assistent) nimmt sowohl der Mutter als auch dem vermeintlichen Vater eine kleine Menge Blut ab. Die Proben geben sie anschließend in das Paket und lassen es durch einen Kurierdienst abholen (im Preis inbegriffen). Die DNA des Fötus wird aus dem Blut der Mutter isoliert und anschließend der pränatale Vaterschaftstest während der Schwangerschaft durchgeführt.

Entsteht ein Risiko für den Fötus beim pränatalen Vaterschaftstest?

Nein, bei diesem nicht-invasiven pränatalen Vaterschaftstest während der Schwangerschaft unterliegt das ungeborene Kind keinem Risiko. Es wird allein der Mutter und dem vermeintlichen Vater Blut abgenommen. Die DNA des Fötus wird anschließend aus dem Blut der Mutter isoliert und zusammen mit der DNA des Vaters getestet. So kann bereits während der Schwangerschaft ein DNA-Test durchgeführt werden.